PRÄAMBEL

Ziel der Zusammenarbeit zwischen dem Kunden (im Weiteren „Auftraggeber“ genannt) und der freien Rednerin (im Weiteren „Auftragnehmer“ genannt) ist  die Ausarbeitung und Durchführung einer freien Zeremonie. Änderungen und/oder Ergänzungen hierzu bedürfen der Schriftform.
Ein Vertragsverhältnis kommt aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande.
Der Vertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer kommt durch Annahme des Angebots seitens des Auftraggebers zustande.

UMFANG DER DIENSTLEISTUNGEN DES AUFTRAGNEHMERS:

  1. Der Auftragnehmer bringt die Dienstleistung höchstpersönlich.
  2. Die Lieferung der Reden an den Auftraggeber erfolgt, wenn nicht anders vereinbart,
  3. ab Erhalt der benötigten Informationen durch den Auftraggeber an den Auftragnehmer 
  4. immer per E-Mail innerhalb der mit ihm vereinbarten Zeitraums
  5. Erweiterungen, Änderungen und/oder Einschränkungen der ursprünglich vereinbarten Leistung bedürfen der zusätzlichen Auftragsbestätigung in Schriftform.
  6. Wünsche des Auftragsgebers bzgl. des Ablaufs der freien Zeremonie werden bestmöglich durch den Auftragnehmer umgesetzt.
    Für die Durchführung der freien Zeremonie gilt aber die künstlerische Freiheit. Es wird keine Verantwortung und/oder Haftung für Beiträge anderer Personen an der freien Zeremonie übernommen.
  7. Die freie Zeremonie wird am schriftlich vereinbarten Termin und Ort durchgeführt. 
 

PFLICHTEN DES AUFTRAGGEBERS:

  1. Der Auftraggeber stellt dem Auftragnehmer unverzüglich alle Informationen und Unterlagen, die für die Erstellung der Reden und für die Durchführung der freien Zeremonie notwendig sind, zur Verfügung.
  2. Die vom Auftragnehmer erstellte und vorgetragene Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung der vorgenannten Werke durch den Auftraggeber bedarf der vorherigen, schriftlichen Einwilligung des Auftragnehmers.

MÜNDLICHE NEBENABREDEN:

Mündliche Nebenabreden habe keine Gültigkeit und gelten als nicht getroffen. Änderungen und/oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

TERMINRESERVIERUNG:

Die Terminreservierung für die Freie Zeremonie ist erst nach Erhalt der Anzahlung in Höhe von 50% endgültig erfolgt. Andernfalls kann der Auftragnehmer vom Vertrag zurücktreten. Dies hat zur Folge, dass die Reservierung hinfällig ist und keine Leistungspflicht mehr besteht. Die Terminreservierung ist dann sowohl für den Auftraggeber als auch für den Auftragnehmer ohne weiteren Folgen hinfällig.

RÜCKTRITTE VOM VERTRAG:

Die Rücktritte vom Vertrag müssen in Schriftform (per Post, E-Mail) erfolgen.

Rücktritt vom Vertrag durch Auftraggeber:

  1. Der Auftraggeber kann vom geschlossenen Vertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb einer Woche nach Abschluss des Vertrages zurücktreten. Bei einem späteren Rücktritt verbleibt dem Auftragnehmer die Anzahlung und die bis dahin entstanden Fahrtkosten, Übernachtungskosten und/oder Kosten für Flugtransport werden in Rechnung gestellt.
  2. Sagt der Auftraggeber den Termin innerhalb der sechs Wochen vor dem Hochzeitstermin ab, bleibt dem Auftragnehmer das gesamte vereinbarte Honorar ohne Fahrtkosten.

Rücktritt vom Vertrag durch Auftragnehmer:

Der Auftragnehmer kann vom geschlossenen Vertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb einer Woche nach Abschluss des Vertrages zurücktreten.
Beim unvollständigen und/oder nicht fristgerechtem Eingang der vereinbarten Zahlungen kann der Auftragnehmer vom Vertrag zurücktreten. Die bis dahin geleisteten Zahlungen werden nicht zurückerstattet.
Ist der Auftragnehmer aufgrund einer höheren Gewalt (Krankheit, Unfall, Tod oder anderen wichtigen Gründen) verhindert die vereinbarte Dienstleistung zu erbringen, entfallen alle Ansprüche aus diesem Vertrag und bereits gezahltes Honorar wird unverzüglich zurückerstattet.
Wenn der Auftragnehmer innerhalb von 6 Wochen vor Trautermin ausfällt und der Auftraggeber sich das fertig gestellte Redemanuskript wünscht, um dieses durch einen selbst besorgten freien Redner vortragen zu lassen, werden hierfür 60% des vereinbarten Honorarbetrages erstattet.

VERGÜTUNG:

Der Honoraranspruch beginnt mit der Erteilung des Auftrags durch den Auftraggeber. 
Nach Erhalt der Teilrechnung ist eine Anzahlung in Höhe von 50% des Honorars fällig. Der vereinbarte Restbetrag ist innerhalb von sechs Wochen vor dem Trautermin zu überweisen. Das Brautpaar schuldet das vereinbarte Honorar und die Fahrtkosten für Vorgespräche und für die Trauung. Firma “Zauber in der Luft – freie Zeremonie mit Stil und Humor” ist ein Kleinunternehmer nach § 19 UStG. Rechnungsstellung erfolgt ohne Ausweis der Umsatzsteuer nach §19 UStG.

ZUSÄTZLICHE KOSTEN:

Fahrtkosten zu den Vorgesprächen und zur Trauung werden extra berechnet. Jeder gefahrene Kilometer wird mit 0,30 € / km pro gefahrene Strecke berechnet.
Falls Übernachtungskosten und/oder Kosten für Flugtransport erforderlich und vereinbart sind, werden die Kosten dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Je nach höherem Zeitaufwand kann ein höheres Honorar anfallen.

HAFTUNG:

Zauber in der Luft – freie Zeremonie mit Stil und Humor haftet nur für Schäden, die selbst, vorsätzlich und/oder grob fahrlässig verursacht wurden. Bei einem etwaigen unmittelbaren Schaden ist Ersatz ausgeschlossen. 
Haftung für Mängel, die aufgrund unrichtiger und/oder ungenauer Anweisung durch den Auftraggeber erfolgt sind, ist ausgeschlossen. 
Die Durchführung der freien Zeremonie erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen.

RECHTSWIRKSAMKEIT/ SALVATORISCHE KLAUSEL:

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Nebenabreden zu den obigen AGB bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. Sind eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB nichtig oder unwirksam, so berührt das nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende gültige Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.

GELTUNGSBEREICH

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Unser Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

VERTRAGSPARTNER; VERTRAGSSCHLUSS; KORREKTURMÖGLICHKEITEN
Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Firma “Zauber in der Luft – frei Zeremonie mit Stil und Humor”.

Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

VERTRAGSSPRACHE, VERTRAGSTEXTSPEICHERUNG
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB in Textform zu. Den Vertragstext können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

LIEFERBEDINGUNGEN
Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen können noch Versandkosten anfallen. Nähere Bestimmungen zu ggf. anfallenden Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

BEZAHLUNG
In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse
Nach der Bestellung in unserem Online-Shop erhalten Sie eine E-Mail mit unseren Bankkontodaten. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag auf das angegebene Bankkonto. Sobald das Geld auf unserem Bankkonto eingegangen ist, wird ihre Bestellung versandt.

PayPal
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

EIGENTUMSVORBEHALT
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

TRANSPORTSCHÄDEN
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

GEWÄHRLEISTUNG UND GARANTIEN
Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
Bei gebrauchten Waren gilt: wenn der Mangel nach Ablauf eines Jahres ab Ablieferung der Ware auftritt, sind die Mängelansprüche ausgeschlossen. Mängel, die innerhalb eines Jahres ab Ablieferung der Ware auftreten, können im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfrist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware geltend gemacht werden.
Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden
• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
• bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
• im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

HAFTUNG
Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
• bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.
Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

STREITBEILEGUNG
Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die man unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findet. Frau Irina Gülland ist nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

ZUSTELLUNG DER RECHNUNG

Rechnungen für Dienstleistung als “freie Hochzeitsrednerin” und auch für den Verkauf von Produkten werden ausschließlich elektronisch an den Kunden übermittelt. Mit der Zustimmung der AGB erklärt sich der Kunde mit dem elektronischen Versand der Rechnungen einverstanden.

Stand: Oktober 2020